Direkt zum Inhalt
Call:
Bekommen

ULTIMA Connect System ‚Verbindet’ Grosses Europäisches Strominfrastrukturprojekt

Der Nemo Link® ist eine wahrhaft internationale Zusammenarbeit für den Bau einer elektrischen Verbindungsleitung zwischen dem Vereinigten Königreich und Belgiens Stromnetzen. Die Stromkabel werden aus Kabeln zusammengesetzt, die sich unter dem Meer und im Untergrund befinden, und mit Umrichterstationen aus jedem Land verbunden, ermöglichen den Elektrizitätsfluss in beide Richtungen. Das Projekt sah den Bau einer Stromrichterstation auf einem 8 Hektar großen Gelände vor, auf dem sich zuvor das Richborough Kraftwerk befand. Eine ähnliche Stromrichterstation wird in dem Industriegebiet Herdersburg in Brügge gebaut.

Die beiden Standorte werden 24 Stromrichtertürme mit 2304 Wandlermodulen umfassen, die die Verbraucher auf den europäischen Energiemärkten verbinden. Nach der Fertigstellung wird die Stromrichterstation die größte im Vereinigten Königreich sein. Die Konstruktion der Standorte ist ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen National Grid und Elia. Das Fundament wurde von Siemens und J Murphy & Son’s Ltd geliefert. Als Teil dieser Bauarbeiten im Vereinigten Königreich wurde Cubis angesprochen, einen HV-Receiver und ein Umleitschachtsystem zur Nutzung rund um den Richborough Standort bereitzustellen.

Aufgrund des Anlagenstandorts und der Komplexität war die Reduzierung der Lieferungen von überragender Bedeutung für die Auftragnehmer. Eine vorläufige Spezifikationsarbeit wurde durchgeführt, um den geeigneten Schacht und die Abdeckungskombination festzulegen. Das führte zu der Lieferung von 152 Stück von 1,5 m bis zu 2,6 m flach verpackten STAKKAbox™ ULTIMA Connect Schachtsystemen für den Bau vor Ort.


Die Leichtigkiet und die Geschwindigkeit des eingebauten STAKKAbox™ Connect Schachtes ermöglichte stressfreie Arbeitsabläufe und verlieh den Kanalschächten ein standardisiertes Format. Sie reduzierten ebenfalls die Bewegung der Baustelle, da sie keinen Kran benötigten, der normalerweise bei herkömmlichen Betonanlagen benötigt wird”
– Hauptauftragnehmer